Mehr Geld für die Haushaltskasse
             
     
 

Privatkredit

Unter Privatkrediten versteht man Darlehen, die nicht von einer Bank, sondern von Privatpersonen vergeben werden. Diese Kredite haben dabei den Vorteil, dass die Zinsen zwischen den beiden Vertragspartnern frei ausgehandelt werden können, gleiches gilt für die Rückzahlungsmodalitäten.

Der klassische Privatkredit ist dabei der Kredit von Eltern oder Großeltern an deren Kinder und Enkel. Vielfach wird dieses Darlehen sogar zinslos vergeben, die Rückzahlung wird zwar in monatlichen Raten vereinbart, wenn allerdings eine Rate nicht bezahlt werden kann, wird darüber oft hinweggesehen.

Daneben bieten aber auch immer mehr Privatpersonen ihr Geld für Kreditvergaben an. Derartige Angebote findet man häufig in der regionalen Tagespresse, in der dann „Geld zur freien Verfügung“ angeboten wird. Viele Kreditgeber werben dabei auch dafür, dass sie Kredite selbst an Menschen mit finanziellen Problemen vergeben. Da jedoch auch private Kreditgeber darauf bedacht sind, ihr Geld wieder zurückzuerhalten, erfolgt auch hier eine Kreditprüfung. Anders als bei den Banken ist es aber hier möglich, auch die persönliche Komponente in die Kreditprüfung einbeziehen zu können. So zählen also bei Privatkrediten nicht nur die Zahlen von Einkommen und Monatsüberschuss, sondern auch die individuelle Einschätzung des Kreditgebers.
Die Kreditvergabe von privat zu privat ist vor allem in der derzeitigen Krise sehr aktuell. Immer mehr Kreditnehmer, insbesondere Selbstständige und Unternehmen, haben Probleme, ihre Bank von einer Kreditvergabe zu überzeugen. Der Grund ist die restriktive Kreditvergabe der Banken, die ihre Kredite nur noch an Menschen mit erstklassiger Bonität vergeben, um ihre eigenen Risiken zu begrenzen. Dabei ist die private Kreditvergabe vor allem bei Unternehmen bereits seit Jahren üblich, zum Beispiel über Private Equity.

Diese Privatkredite werden in der Regel ohne Sicherheiten vergeben. Nur in Einzelfällen und bei größeren Kreditsummen müssen Kreditnehmer auch hier Sicherheiten, beispielsweise eine Grundschuld, vorlegen. Alternativ kann auch das Sparguthaben von Verwandten oder Bekannten verpfändet werden.

Vielfach wird der Begriff Privatkredit aber auch für klassische Ratenkredite verwendet, denn diese Kredite werden in der Regel nur an Privatkunden vergeben. Zudem wird das Geld aus den Darlehen für private Zwecke eingesetzt. Die Vertragsbedingungen dieser Kredite werden allerdings fest zwischen Bank und Kunde vereinbart, die Rückzahlung erfolgt in monatlich festen Raten.

Wie Sie einen Kredit ohne Schufa erhlaten, erfahren Sie auf MONETOS.de